WAS SAGEN DIE KUNDEN?!


Petra und Sophie mit Fannie, Gordon Setter

"Ja, Super! Ich hätte mir nie vorgestellt, dass ich mit Fanni an der Leine noch einmal Fahrrad fahren kann. Und Sie liebt es!"


Beate mit Mila

"Liebe Hundefreunde. Als meine Anda, ein nahzu perfekter Hund, gestorben war habe ich es nicht lange ausgehalten .....

Mila kam aus dem Tierschutz mit allen Vor- und Nachteilen, die solch ein vorbelasteter Hund mit sich bringt.

Ich wusste nicht wenig über

Hundeerziehung, war aber trotzdem mit Mila in vielen Situationen unsicher .... ob ich speziell bei diesem Hund in genau dieser Situation das Richtige mache ..... und dass mein Tun nicht kontraproduktiv sein könnte.

 

Aus diesem Grund habe ich Hilfe bei Frau Weigert gesucht ......... und gefunden.

 

Schnell war ein Termin ausgemacht und Frau Weigert kam zu uns nach Hause.

Nachdem sie sich die Geschichte von Mila angehört hat beobachtete sie uns in unterschiedlichen Situationen. Dann erklärte sie das, was sie sah und bot uns Lösungsmöglichkeiten an und das Training hat sofort begonnen.

Frau Weigert coachte mich direkt und die Kommunikation mit Mila klappte mit jeder Wiederholung besser, meine Ansagen wurden klarer und für den Hund verständlicher.

Mit einem guten Gefühl, viel mehr Sicherheit und neuem Tatendrang arbeite ich mit Mila fleißig weite und Mila und ich sind auf einem sehr guten Weg.

Unser Alltag wurde durch Frau Weigert entspannter, ruhiger und angenehmer.

Ich konnte das viele Mitleid, das ich mit Mila hatte, und das mir immer wieder im Weg stand, überwinden und wurde dadurch klarer und verständlicher in meiner Kommunikation mit dem Hund.

Was Mila brauchte war kein Mitleid, Mila brauchte Führung.

 

Ich kann Frau Weigert jederzeit anrufen und Situationen besprechen, wenn ich das möchte.

 

Frau Weigert kann ich als Hundetrainerin sehr empfehlen, sie ist sicher in ihrer Argumentation, ihren Aussagen und ihrem souveränen Tun.

 

Liebe Hundefreunde, traut euch, geht eure Problemchen an, nehmt Hilfe an und lasst euch helfen, damit ein gutes, entspanntes Miteinander mit eurem Vierbeinern gelebt werden kann, es lohnt sich so sehr.

 

 

Ein dickes Dankeschön an Frau Weigert von Beate und Mila"



Familie Färber mit Sophie, Husky-Mix

"Mit Hilfe von Frau Weigert wurde aus unserem Goldstück ein geschliffener Diamant"

 

Als mein treuer Begleiter Louis im Alter von 14 Jahren eingeschläfert werden musste, war ich auf der Suche nach einem Mischling im Alter von 1 - 4 Jahren. Im Internet habe ich
mehrere Wochen in allen Tierheimen in der Umgebung von Würzburg gesucht.

Über das Tierheim Bad Windsheim bin ich auf meine neue Hündin "Sophie" gestoßen.
Sie lebte in einem Tierheim in Ungarn seit 3 Jahren. Die Vermittlung erfolgte über die Tierorganisation "guardianangel4dogs" aus Heinsberg.

Nachdem Sophie seit dem Welpenalter nichts außer dem Zwinger im Tierheim erlebt hatte, musste ich ihr alles beibringen (sie war nicht stubenrein, hatte Angst Auto zu fahren, wurde nie Gassi geführt und war sehr aufdringlich).
Sobald ich mich hinsetzte, versuchte sie auf mich zu springen, um ihre
Streicheleinheiten abzuholen und zu kuscheln.

 

 

Durch meine Tierärztin bin ich auf die Tierärztin Frau Weigert aufmerksam geworden.
Wir vereinbarten einen Termin und in 3 Stunden hatte Sophie gelernt, im
Kofferraum sitzen zu bleiben und nicht sofort wieder panisch hinaus-zuhüpfen. Ich kann jetzt den Kofferraumdeckel ganz entspannt öffnen und wieder schließen. Auch das ständige Bespringen durch Sophie haben wir in dieser Zeit abstellen können.

Die tollen Tipps von der Tierärztin Frau Weigert, ihr Einfühlungsvermögen und der Freude mit Hunden zu arbeiten haben aus einem anfänglich sehr unsicheren Hund einen super Begleiter gemacht. Ich bin froh, mir
professionelle Hilfe von einer sehr netten Tierärztin mit dem Schwerpunkt Verhaltenstherapie geholt zu haben. Ich kann Frau Weigert aus voller Überzeugung bei allen auftretenden Problemen mit Hunden weiterempfehlen. Besonders geholfen haben die Videoaufnahmen mit meinem falschen Verhalten vor und nach unseren Übungen mit dem Hund.

Vielen Dank für Alles!

 



Jutta mit Teddy, spanischer Wasserhund

Das Training mit Frau Weigert hat mich sehr beeindruckt. Nachdem ich zuvor eine Hundeschule und zwei Hundetrainer erfolglos zu Rate gezogen habe, wurde mir Frau Weigert von einem Bekannten wärmstens empfohlen, der sehr gute Erfahrungen gemacht hat.

 

Das Highlight: es geht wirklich nur um den Hund und – noch wichtiger - um den Menschen am anderen Ende der Leine, von dem in meinem Fall die eigentlichen Probleme ausgingen – zu keiner Zeit stand das Finanzielle im Vordergrund. Frau Weigert denkt sich in das Befinden des Hundes hinein mit ganz viel Feinsinn und Feingefühl und wundersamerweise braucht es dazu keine Hilfsmittel, wie verlockende Leckerli, sondern nur die richtige Haltung und das korrekte Lesen des eigenen Hundes.

 

 

 

Durch die Videoaufnahmen lassen sich Fehler sehr genau studieren, sich bewusst machen und im Idealfall daraus lernen. Nie gibt Frau Weigert den Hund auf, sie erkennt vielmehr sein Potential zeigt ihm eine klare Struktur auf, an die er sich halten kann. Ebenso baut sie in zusätzlichen Telefonaten den frustrierten Hundehalter auf und bestärkt ihn, seine positiven Schritte zu feiern und Rückschläge zuzulassen und abzuhaken.  Nie wird man in diesem Lernprozess alleine gelassen.

 

Ich bin noch mitten in der Trainingsphase und werde eine zweite Rezension schreiben, sobald ich das problematische Verhalten   - das Anpöbeln fremder Hunde - meines Hundes auf ein erträgliches Level herunterfahren konnte. Aber ich kann jetzt schon eine klare Empfehlung für das Training mit Frau Weigert aussprechen – Training mit Herz, Konsequenz und Verstand – psychologische Betreuung inklusive. 😊 😊 😊

 


Ergänzung von Jutta mit Teddy

 

Mir brennt es auf den Nägeln, eine 2. Bewertung nachzuschieben, jetzt wo Teddy 5 Tage im „Trainingslager“ bei Frau Weigert war. Beim Betreten der Wohnung dachte ich, ok das wars, denn da stand ein Kater und ich hätte nicht für möglich gehalten, dass Ted 5 Tage mit einem Kater problemlos zusammenlebt, doch Frau Weigert kann mit Hunden so kommunizieren, dass es für Teddy von Anfang an klar war, in wessen Revier er hier zu Besuch ist.

Teddy hat in dieser intensiven Zeit bei Frau Weigert verstanden, was von ihm erwartet wird und auch bei dem Übergabe-Training hat man gesehen, dass er sie aufmerksam beobachtet hat und froh war, genaue Anweisungen zu bekommen, die ihm selbst ja die vermeintliche Verantwortung abnehmen und ihn entlasten.

 

Jetzt liegt es nur noch an mir, dass er nicht in alte Strukturen zurückfällt und ich die gleiche ruhige, entspannte Konsequenz an den Tag lege wie die Trainerin.

Aufgrund anderer Erfahrungen mit Hundepensionen möchte ich unbedingt noch hervorheben, dass ich Frau Weigert größte Hochachtung zolle für Ihre grosse Verantwortung, Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit, mit der Sie den Hundehaltern begegnet, die ihr ihren Liebling anvertrauen. Sie können versichert sein, dass Ihnen nichts verschwiegen wird und dass Sie stets auch mit Rückmeldungen und Video-Sequenzen am Aufenthalt Ihres Vierbeiners teilhaben können - könnte ich Sterne vergeben, würde ich noch einen draufsetzen.

 

 

 

Jutta und Teddy

 




Helena und Jumbo, DSH-Mix

 Als ich Tanja das erste Mal traf hatte mir mein Schäferhundmischling Jumbo schon jegliche Nerven geraubt. Vier Monate zuvor fand ich ihn auf den Straßen Griechenlands, verliebte mich und kümmerte mich darum, ihn mit nach Deutschland zu bringen. Kaum angekommen kamen die ersten schlechten Nachrichten: Jumbo war unheimlich eigenbrötllerisch, wedelte zur Begrüßung kaum mit dem Schwanz oder wollte gekrault werden. Des weiteren fing er schon im fünften Lebensmonat an mich zu beißen sobald Futter im Spiel war.
.
Ich traf Tanja im Park und sie bekam mit wie es uns erging. So bot sie uns sofort Hilfe an und wenige Tage später begann auch schon das Privattraining. Tanja war unheimlich flexibel und stattete uns anfangs zwei Mal zum Ende hin einmal die Woche einen persönlichen Besuch ab, um mit uns zu trainieren. „All das was du denkst und du fühlst, bemerkt auch der Hund!“ – eine der ersten Botschaften an mich. Es war Mitte Dezember, ich hatte viel Stress auf Arbeit und in der Universität und häufig das Gefühl die Ausgeglichenheit die Jumbo bräuchte würde ich ihm nicht geben können. Eine andere Hundeschule entließ uns sogar mit den Worten: „Entschuldigen Sie ich weiß um ehrlich zu sein auch nicht, wie ich Ihnen mit den Futteraggressionen weiterhelfen kann“.
Demnach war ich unheimlich glücklich Tanja gefunden zu haben. Die Trainingszeiten ritualisierten sich schnell und Tanja stand uns tatkräftig, offen und hilfsbereit zur Seite.

Tanja fiel auf, daß Jumbo seltsam läuft. Nach einer Untersuchung des Bewegungsapparates, empfahl sie uns, das bei einem Facharzt abklären zu lassen.  Beim Facharzt bekamen wir dann auch noch die Nachrichten, dass Jumbo aufgrund einer genetischen Knochen /Kapselfehlbildung operiert werden muss. – 1000€ Kosten, ein Junghund der vom einen auf den anderen Tag geschont werden musste und dazu seine Aggressionen.
Anfang Januar merkte ich, dass ich langsam nach Examensprüfungen etc. wieder mehr Konzentration und Kraft für meinen Vierbeiner aufbringen konnte. Es wurde stetig besser – Tanja musste Jumbo auch des Öfteren zur Ruhe bekommen, jedoch fiel ihr das einfacher als mir. Nach 2-3 Monaten intensiven Trainings zeigten sich stetig Erfolge. Jumbo und ich wuchsen endlich zu einem Team zusammen und bis heute bekommen wir von Tanja Unterstützung und Trainingstipps bei sämtlichen Fragen.
Ich bin unheimlich dankbar, Tanja als Trainerin gehabt zu haben, vor allem, da ich sonst nicht wüsste wo ich heute mit Jumbo stehen würde, nachdem selbst die Familie schon mit Ansagen kamen wie lange ich dieses „Monster“ noch behalten wolle.
Jumbo ist mittlerweile ein offener freundlicher Hund mit einem sogar sehr entspannten Wesen. Er ist in Deutschland und bei uns angekommen . Tanja hat es geschafft uns als kleine Familie zusammenzuschweißen und rauszufinden, wann und wie es Zeit ist bei einem dominanten Rudeltier durchzugreifen, um die Kontrolle und Ruhe zu bewahren. Vielen lieben Dank dafür! 



Jutta und Ofi, Deutscher Schäferhund

Tanja Weigert hat mit Konsequenz und Klarheit meine Schäferhundin zur ausgebildet.Nach nur wenigen Minuten Training ist sie ein komplett verwandelter Hund gewesen der Seite an Seite gegangen.Es ist das Resultat der freundlichen Leichtigkeit von Tanja´s Körpersprache gewesen..Sie hat meinen Hund fokussiert auf die Person am Ende der Leine mit der Trainingsphilosophie Vertrauen zueinander aufbauen und Zuneigung geben.
Nach mehreren Trainingseinheiten konnte ich den Hund aus einem Rudel freilaufender Hund bei großer Ablenkung abrufen. Meine Kleine ist wie ein Blitz umgedreht und bei Fuß gestanden.

Frau Weigert hat mir gelernt Stabilität und Sicherheit auszustrahlen, damit mein Hund völlig entspannt in allen Lebenslagen ist.Sie war als die Rauferin bekannt. Da ihr ein aggressiver Pudel ein Stück Ohr herausgebissen hat, hatte sie sich vom süßen Schmusehund zum Kläffer entwickelt. Mit dem Einfluss von Frau Weigert hat sie hoch-diszipliniert auf kurze Kommandos gehört und wurde sozialverträglich gegenüber Artgenossen beim Spazierengehen. Sie setzte klare Grenzen für meinen Hundeschatzund gab Ihr positive Verstärkung mittels liebevollem Streicheln und klangvollem Lob.
Frau Weigert hat den Grundstein gelegt für ein sicheres Zusammenleben mit einem gut erzogenem Hund.
Danke !!! Ofi und Jutta